Archiv für Juli 2010

Exkurs: Hallo Thüringen II

Am 05.07.2010 kam es in der Landesvertretung Thüringen zum ersten Rostbratwurst-Wettbewerb der Landesgruppe Hessen-Thüringen der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag. Dem Gewinner, Jens Petermann (MdB), an dieser Stelle noch einmal meine Gratulation.


v.l.n.r.: Verlierer, Verlierer, Gewinner, Verlierer

v.l.n.r.: zwei deutsche Würste

Bürgerwut – Anwohner in Jena Nord verärgert

Jena. Baustellen sind eine nervige Angelegenheit. Mal stehen die Arbeiten, wie kürzlich in der Neugasse, still, mal sind es die “falschen” Arbeiten. Das meinen jedenfalls die Anwohner der Schützenhofstraße in Jena Nord. Dort wird das alte Pflaster gegen eine neue Asphaltdecke ausgetauscht.

An der Ironiemarkierung „Anführungszeichen“ ist zu erkennen: es gibt keine falsche Arbeit.

Quelle: JP

JenenserInnen fehlt jede Phantasie

Der analytische Polizeisprech des Mitglieds der Stadtverwaltung kann nicht darüber hinwegtäuschen, das Mitglied der SPD (sic!) gibt offen zu:

Da fehlt mir jede Phantasie!1

Hallo Jena! schlägt zur Verbesserung der Analysefähigkeit folgende Literatur vor:
- Blanco, Roberto: Ein bißchen Spaß muss sein (Audio CD)
- Mehringer, Hartmut: Bayern in der NS-Zeit: Die Parteien KPD, SPD, BVP in Verfolgung und Widerstand.
- Schröter, Dr. Albrecht: Die Umbenennung des Petersenplatz in Jena als antifaschistischer Widerstand in der postnazistischen BRD (im Druck).
- Kuhn, Birgit: Logisches Denken schulen: Gehirn trainieren und Zusammenhänge erkennen. Die erfolgreichsten Methoden, Tipps und Strategien.
- alles von Marlene Dietrich

  1. Das Wort „Phantasie“ wird in der thüringischen Mundart synonym für Sachkenntnis, Verstand und Vernunft verwendet. [zurück]

Bund der Vertriebenen informiert: Jenenser an der Grünen Front standhaft

Viel Arbeit und Ärger für die Betroffenen, um das private „Idill“ der Gemeinschaft erhalten zu können. Leider gab es herbe Rückschläge. Aber die Verbliebenen können in der grünen Oase „Am Birnstiel“ rehabilitieren und sich regenerieren.

Hier spielt der 1. FC Flohmarkt

Liebe Grüße an den SV FORTUNA FURTH (Chemnitz)

Exkurs: Hallo Thüringen

Einfach mitmachen

Eine Befragung innerhalb von Winzerla, wie die Leute (Eltern) den Stadtteil sehen und auch außerhalb von Winzerla, wie die Sicht von außen (von Eltern) auf den Stadtteil ist. Das Ganze mit dem Ziel, zu erfassen, wie das Image (aus der Perspektive von Eltern) ist, anhand von Eigenschaften.

Ein Akteur, ein verlässlicher Partner: Die Sparkasse Winzerla

Wissenswertes über Jena

Gemeinsam mit den Fußballerinnen des FF USV präsentiert der Jenaer Künstler Timo Hobe ein individuelles Torwandschießen im Griesbachgarten zwischen 20.45 und 21.45 Uhr.

Eine mit einer Lichtinstallation versehene Leinwand wird als Torwand dienen und die Fußballerinnen werden mit Gummistiefeln statt Fußballschuhen in Farbe getränkte Softbälle auf die Leinwand schießen.

Wird die Lichtinstallation hinzu geschaltet, leuchtet „Frauen-WM 2011″ aus dem Hintergrund.

Gegen 22.30 Uhr wird das Kunstwerk auf dem Festgelände für einen gemeinnützigen Zweck (JUNI-Kinder) meistbietend versteigert.

Anstoß: 20.45 Uhr durch den Rektor der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Quellen: da und da

Steht auf, wenn ihr Deutsche seid

Am Samstag, den 05.07.2010, enstand in Jena eine spontanes Fest der Völker. Hunderte Demonstrierende blockierten zuerst die Schillerstraße um dann eine Spontandemo durch die Innenstadt zu veranstalten. Die Demonstration endete mit der Besetzung des Marktplatzes. Eifrigen AntifaschistInnen ist es gelungen Bildmaterial an die Regionalzeitungen zu versenden. Unter der Rubrik „Leservideo WM 2010″ werden diese in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. In Gera kam es zur gleichen Zeit zu ähnlichen Ausschreitungen. Hier radikalisierte sie die Menschenmasse durch das Rufen von Parolen wie „Steht auf, wenn ihr Deutsche seid“. Die Polizei zeigte sich in beiden Fällen hilflos und war nicht in der Lage, die Blockaden zu räumen oder die nicht angemeldeten Demonstrationen zu verhindern.

Hunderte Schlachtenbummler in Schwarz-Rot-Gold brechen alle Dämme

Folge: Deutsche in Jena kämpfen gegen die Hitze
Requisiten (schwarz-rot-gold): Mützen, T-Shirts, Bierbänke, Plastikhände, Vuvuzelas, Perücken, Tischdecken, Handtücher, Armreifen, Eis, Klappstühle, Cowboyhüte.
Hauptdarsteller: siehe „Folge: Der national befreite Pub“