Auf den Regionalsender (Sina Hoffmann: schwatz-rot-gold) ist und bleibt Verlass

Folge: Der national befreite Pub
Hauptrollen: Sina Hoffmann (Lokalkolorit ist Ehrensache)
Marco, Lehramtsstudent Sport/Geschichte („für uns“)
Der Linksdeutsche (gemütlich ists wos schnaps umsonst gibt)
Der Ostrocker („ich hasse england“)


2 Antworten auf „Auf den Regionalsender (Sina Hoffmann: schwatz-rot-gold) ist und bleibt Verlass“


  1. 1 carlos der schlitzer 05. Juli 2010 um 17:57 Uhr

    Neben der klassischen Geste, die Zeigefinger seitlich in die Luft zu strecken und dabei Schwerverständliches zu prüllen, ist es besonders für Fans von Nationalmannschaften, die mit weniger Praxis auskommen müssen als die Freunde des Liga-Fussballs, empfehlenswert, zum Beweis ihrer Vertrautheit mit dem Sport die Hände bei brenzligen Situation über dem Kopf zusammenzuschlagen und anschliessend vom Gesicht abgleiten zu lassen. Aufgrund ihrer Einfachheit wirkt diese Geste beinahe immer authentisch und schützt so vor dem Vorwurf affektierten Tunierfantums.

  1. 1 Hunderte Schlachtenbummler in Schwarz-Rot-Gold brechen alle Dämme « Hallo Jena! Pingback am 05. Juli 2010 um 16:50 Uhr

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs × sieben =