Archiv für Dezember 2010

Hallo Problembekämpfung!

„Hallo Jena!“ rät allen Frauen sich das Warten an der zentralen Taxistelle „Eichplatz“ mit einem Kinderdöner von der Imbissinsel zu versüßen (Rabattmarken werden von uns angefordert!).

Hallo Bürger!

Wir von „Hallo Jena!“ freuen uns immer über die Bürgerbefragung. Zum ersten ist es ein Querschnitt durch die Bevölkerung Jenas. Dabei lassen sich folgende Prototypen erkennen: die wütende Angestellte mit rotem Schal, ränderloser Brille und Frisur von Kerstin Derkow, bemützte und bebrillte Studenten mit Weitsicht und bodenständiger Opa mit Bärenfell. Zum zweiten liefert die Bürgerbefragung das, was beim „Ahrmbroodessn“ passiert: kurz aufgeschnapptes wird knapp und möglichst sinnfrei kommentiert. Am besten gefallen uns Qualitätsanalysen wie „find ich übertrieben“ oder „blödsinn. bringt doch nix. wutbürger“.
Und wir bitten endlich die Leute von JenaTV die persönlichen Fragen wegzulassen. Wenn die Frau bei 0:50 „Arbeit“ sagt, treibt es uns die Tränen in die Augen.

„Hallo Weimar!“ – Weimaraner Schmierfinken in Jena aktiv

Dank eines „aufmerksamen Bürgers“ konnte in der Nacht von Samstag zu Sonntag einer von zwei ortsfremden Schmierfinken zur Strecke gebracht werden, die sich an einem derzeit leider nicht genauer bekannten Gebäude in der Erfurter Straße ganz „offensichtlich“ zu schaffen machten. Genauere Informationen zum Tathergang und dessen Offensichtlichkeit blieben bisher aus und interessieren auch niemanden. Der Tatort „Erfurter Straße“ lässt aber nichts Gutes hoffen: die Straße führt nach Weimar. Bis zum Redaktionsschluss konnte nicht geklärt werden, ob die Weimaraner auf dieser Strecke aus Richtung Westen kamen und noch weitere Gebäude besudelten. Eine Stellungnahme des Weimaraner Bürgermeisters steht noch aus, so dass ebenso unklar ist inwieweit die Beziehungen zwischen Jena und Weimar betroffen sind (die „Hallo Jena!“-Redaktion hofft auf ein „sehr“ bis „mobil gemacht“).

Schmierfinken bei der TA Quelle: TA.

Zur Ermittlung der Ziffern des Schadens durch das Graffiti gibt die „Hallo Jena!“-Redaktion einen ersten Tipp ab: 2,55€ (auf Seiten der Weimaraner Schmierfinken für die Dose vom MäcGeiz).

PS: Teile der „Hallo Jena!“-Redaktion empfinden ein wenig Solidarität mit den repressiv getroffenen Weimaranern (Scherz), wissen nur, wie so oft, nicht wohin mit ihren feigen Gefühlen (wo bleibt der Soli-Blogsport? wo die „Hallo Weimar!“-Redaktion?).

Die Alten freut´s: Der Mann mit dem Ecstasy ist da

„Hallo Saalfeld!“ – Tatort Schlecker

Wofür ist der Osten bekannt? Ladendiebstahl! Zumindest beim Redaktionslieblingssender MDR. Kripo live, die MDR-Kultsendung, und die Bullizei, repräsentiert durch Polizeioberkommissar Stefan Erbse, suchen den „Schleckerräuber“ mit „Thüringer Mundart“ („Komma her un mach die Kasse uff!“).

Hi Fans !

… und den Geräuschen des Tages lauschen, als wären es die Akkorde der Ewigkeit.

also ihr, wenn ihr am montag euch wundert warum essensreste vor unseren euren zelten liegen, das warn wir und mein schlümpfer, den ich extra zwei tage getragen habe und mir mit k? (acke?) abgewischt …(schwein)… die alte fotze dadrüben, die kriegt meinen salat noch vors zelt …. rock´n´rooooooooooooooooooool, willkommen im highfield nullacht, hier sin zwee zeltnachbarnkollegen und zelt-zeltkollegen (koleeehschen und kohleeehschen) … das sind die looser …. DIE KOLLEGEN ODER DIE KOLLEGEN aaaaaaaaahahaha ROCK´N´ROLL DU LAPPEN … das sind die uncoolen, die nachn beatsteaks nach hause gehn (na und? dafür schlafen wir in unserem eigenen zelt) wo die party erstmal los geht, die lappen …. sie ist der lappen nicht wir … hast du ne meise, du idiot?… du bist ???? … rock´n´roll …. wer hat die größte stimme? wiiiiiir ….

Hallo Mr. TiPs!

Neu auf der Jenaer Medienbühne: der grenzdebil dreinschauende und dauernickende Mr. TiPs („Ein wunderschönes Hallöchen, hier ist er wieder, Mr. TiPs!!!“).

Wir von „Hallo Jena!“ möchten an dieser Stelle unser tiefes Mitgefühl mit den Künstlern aussprechen: Wir leiden mit euch! Und an Mr. TiPs: Lass die Intelektuellen in Ruhe, du Depp!