„Hallo Jena!“ – Klingelingeling, hier spricht der Automann

Der Name „i-Miev“ („ich stinke“, Anm. d. Red.) für ein gänzlich ohne Abgase fahrendes Elektroauto ist eigentlich ein ziemlicher Fehlgriff der Marketingabteilung. „Das heißt Mitsubishi innovative electric Vehicle“, übersetzt der Lobedaer Autohändler Marko Thiele rasch die Abkürzung.

[…]

„Eine Tankfüllung an der Steckdose kostet 2,50 Euro, reicht maximal für 150 Kilometer. Das Auto hat einen Anzug wie ein Golf GTI völlig lautlos. Spitze 130 km/h“, schwärmt Thiele. Nur mit der Probefahrt, das gehe gerade nicht. „Unser Auto ist unterwegs und kommt erst abends zurück. Die Neugierde der Kunden ist sehr groß“, erklärt der Automann. Verkauft hat er noch keinen „i-Miev“. Das liegt sicher weniger an den sechs Stunden Ladezeit an einer gewöhnlichen Steckdose oder den 20 Minuten Schnellladung an 380 Volt Kraftstrom. Die Hürde ist der Preis: 35 000 Euro für ein Mini-Auto dafür gibts beim gleichen Händler ausgewachsene Geländewagen.

Quelle: TLZ


2 Antworten auf „„Hallo Jena!“ – Klingelingeling, hier spricht der Automann“


  1. 1 nur_habibi_45 21. Mai 2011 um 11:08 Uhr

    jaaaaaaaaaaaaa hahahahahaha

  2. 2 schumi 2 21. Mai 2011 um 16:57 Uhr

    nur der cfc@habibi

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× sechs = achtundvierzig