„Hallo Jena!“ – So ein Pech

Beim Thema „bekloppte Überschriften“ ist die OTZ immer ganz vorne mit dabei…

Jena muss wieder Asylbewerber aufnehmen

Das Haus Schulstraße mit seinen 80 Plätzen decke natürlich schon insofern nicht den Bedarf, als die genannten Aufnahme-Zahlen jährlich fällig sind und für jeden Asylbewerber-Fall oft mehr als ein Jahr Verfahrenzeit veranschlagt werden muss, erläuterte Barbara Wolf.

[…]

Zu den Planungen würden auch Informationsveranstaltungen für die Jenaer in der Nachbarschaft der keinesfalls an der Peripherie einzurichtenden Unterkünfte gehören. Seela: „Es geht nicht, hier vollendete Tatsachen für die Jenaer zu schaffen. Dieser Anspruch ist berechtigt und hat nichts mit Ausländerfeindlichkeit zu tun.“

Aus Reyk Seelas persönlicher Sicht muss Jena wie Deutschland überhaupt nicht mit einem zusätzlichen großen Ansturm aus Nordafrika rechnen. „Ich denke, da ist die Sprachbarriere zu hoch. Die meisten sind eher französischsprachig, und es wird sie eher nach Frankreich ziehen.“

Quelle: OTZ


0 Antworten auf „„Hallo Jena!“ – So ein Pech“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


drei × = neun