Archiv für Juni 2012

Hallo Jena-Brille!

Richtig verkaufen? Mit der OTZ leicht gemacht: Man nehme einen Journalisten, ein lokales Produkt und lässt den Journalisten Ware bzw. den Verkauf der Ware gekonnt als Nachricht „getarnt“ im Lokalteil der OTZ platzieren. Kurz vorm Sommerloch, obwohl man beim hiesigen Blätterwald gerne von einem Ganzjahresloch sprechen kann, liest sich das dann so:

Sommer-Must-Have: Wayfarer-Sonnenbrille als Jena-Souvenir.

Und es wird Sommer! Mit einem neuen Jena-Souvenir bereichert Unternehmer Marko Kurth die sonnige Jahreszeit. In seinem Heimatkiosk an der Otto-Schott-Straße 1B fertigt er die Jena-Brille. Dazu bedruckt er die Neonbügel klassischer Brillen im Wayfarerstil mit dem liebenswertestem Schriftzug der Welt: Jena!

Handelt es sich in anderen Ostregionen meist um peinlich-spießige Handwerksware (erzgebirgischer Dönergrill oder kerniges Brot), so gesellt sich in Jena das Adjektiv „jugendlich“ hinzu.


Wir zwei und Unternehmer Marko Kurth machen alles so wie unsere Eltern und schämen uns nicht mal dafür. Man erkennt uns an unserer Lokalbrille im ZDF-Fernsehgarten-Style.

Quelle: OTZ