„Wo der Unternehmergeist zu Hause ist“

Guckguck, wir machen was mit Geheld!
Guck Guck, wir machen was mit Geheld!

Ein Lehrstück in Sachen ‚Was macht eigentlich ein Wissenschaftler?‘ liefern uns die Entwicklungspsychologen aus Jena. Erstmal brauchts Forschungsbedarf. Der besteht darin, dass die

[…] Gesamtwirtschaft […] in Zukunft immer mehr angewiesen [ist] auf innovativen Unternehmergeist und auf Erfindungen […]

Die Entwicklungspsychologen fragen sich nun, wie der unternehmerische Geist gedeihen kann. Also, Hypothese aufstellen:

[…] dass bereits Kinder und Jugendliche Kompetenzen aufweisen, die auf eine spätere unternehmerische Tätigkeit hindeuten können. Was sie in ihrer Jugendzeit tun, wie ihre Persönlichkeit beschaffen ist und wie sie ihre Umwelt erfahren, könnte für Gründungsabsichten eine Rolle spielen, so die Hypothese von Martin Obschonka und seinen Kollegen, Eva Schmitt-Rodermund und Lehrstuhl-Direktor Professor Rainer K. Silbereisen.

Dies bestätigen die Forscher gerne:

Als diese frühen unternehmerischen Kompetenzen benennt das Team Führungsqualifikation, Erfindergeist und frühe kaufmännische Fähigkeiten. Als Mannschaftskapitän im Sport, Schulsprecher oder Leadsänger einer Band etwa zeige sich die Fähigkeit, andere anzuleiten und hinter sich zu versammeln, erklärt Martin Obschonka. Der Erfindergeist sei spürbar in Experimenten, die ein Jugendlicher unternimmt, ob nun physikalisch-chemischer oder künstlerischer Art. Das Interesse am Kaufen und Verkaufen zeige sich etwa im Handeln mit Stickern oder im Versuch, mit dem Verkauf von Spielzeug an Geld heranzukommen, benennt Obschonka weitere Beispiele.

Die Handlungsanweisung, die aus dieser Studie hervorgeht, liefert die Regionalpresse:

Dass dahingehend sich schon im Kindesalter abzeichnende Interessen nicht eingedämmt, sondern unterstützt werden sollten, dieser Schluss ließe sich auf der Grundlage der Jenaer Studie ziehen.

Dass der Stickerhandel nicht zum Drogenhandel und der Verkauf von Spielzeug nicht zur Kleinkriminalität mutiert, sondern der Gesamtwirtschaft (!) dient, das muss sichergestellt werden. Denn schließlich solls den kleinen Rackern nicht besser gehen als uns! Achja, und die Verleihung des akademischen Titels als Sahnehaube der wissenschaftlichen Tätigkeit nicht zu vergessen.

Quelle: TLZ und die weitere Karriere des Begriffs ‚unternehmerische Persönlichkeitsstruktur‘ und des dazugehörigen Wissenschaftlers gibts hier.


1 Antwort auf „„Wo der Unternehmergeist zu Hause ist““


  1. 1 mecki 01. Juni 2013 um 13:28 Uhr

    und das am kindertag! frechheit!

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht × neun =